Innenstadt

Die Stadt Krems hat sich immer zur Bewahrung und Gestaltung einer lebendigen, attraktiven, bewohnten und als Zentrum der Wirtschaft und Kultur fungierenden Innenstadt bekannt:

 

  • Historisches Stadtzentrum mit mittelalterlicher Burg
  • Ab 1972 wurde die Innenstadt in wesentlichen Teilen als Fußgängerzone gestaltet.
  • 1975 wurde Krems auf Grund hervorragender Renovierung und Revitalisierung vom Europarat zur österreichischen Modellstadt der Denkmalpflege erklärt.
  • Alle Sehenswürdigkeiten zu Fuß erreichbar
  • Schaffung eines Verkehrsleitsystems und öffentlicher Verkehrsmittel, um die Innenstadt frei von Verkehr halten zu können.
  • Einführung von Parkraumbewirtschaftung und Anlage von öffentlichen Parkplätzen und Parkhäusern.
  • Unterstützung von Initiativen zum City-Marketing.
  • Schaffung von überregional anerkannten Kultureinrichtungen und -aktivitäten.
  • Gründung von Universität und Fachhochschule.
  • Einrichtung eines Qualifizierungsverbundes „Einkaufsstadt Krems" als besondere Qualifizierungsschiene für die MitarbeiterInnen.

Diese von städtischer Seite geschaffenen dynamischen Grundlagen, gepaart mit privatem Unternehmertum und den wirtschaftlichen Voraussetzungen der Region sind die Basis für eine prosperierende Zukunft der Innenstadt von Krems.

Weitere Informationen

Das Steinertor als Eingang zur Kremser Innenstadt  zur Kremser Innenstadt