10.08.2018 - Pharmakonzern investiert 430 Mio Euro in Krems

MSD Animal Health feiert am Gelände des ehemaligen Baxster-Gebäudes den Spatenstich für einen Zubau. Der US-Pharma-Riese will in Krems eine High-Tech-Impfstoff-Produktion für Tiermedizin etablieren. Ab 2020 werden 300 bis 350 Mitarbeiter am Standort Krems beschäftigt sein

MSD Animal Health hat dem Spatenstich die Umbauarbeiten der neuen Produktionsstätte in Krems feierlich gestartet. Das Werk wurde 2017 erworben, Um- und Ausbau liegen im Plan. Mit dieser Produktionsstätte möchte das Unternehmen seine Kapazität für die globale Impfstoffproduktion erweitern.

Im Endausbau bietet Unternehmen 300 bis 350 Arbeitsplätze Nach der Planung umfasst die aktuelle Ausbauphase insbesondere die Errichtung eines Logistikgebäudes für die geplante Produktion von Impfstoffen und für künftige Produktionsaktivitäten. Es werden temperaturkontrollierte Lagermöglichkeiten bei 20 bis 25°C, 2° bis - 8°C und bei -20°C geschaffen, ferner ein Reinraum zur zentralen Einwaage von Ausgangsmaterialien und Rohstoffen, ein Bereich zur Wareneingangskontrolle und Probennahme sowie eine zentrale Kantine für bis zu 400 Mitarbeiter.

Für einen effizienten Materialtransfer wird das Lagergebäude direkt mit dem bereits bestehenden Produktionsgebäude verbunden. Hier wird auch ein Herstellbereich für Antigene installiert. Dadurch werden bis zum voraussichtlichen Produktionsstart 2020 zunächst rund 150 Arbeitsplätze geschaffen. Im Endausbau erwarten wir ca. 300 bis350 Mitarbeiter am Standort, die in einem der modernsten Werke weltweit für einen globalen Markt unsere Produkte herstellen.

Technologie-Standort von europäischem Rang

Die Freude über die Firmenansiedlung ist bei Bürgermeister Dr. Reinhard Resch groß: „Das Engagement von MSD Animal Health macht die Wissenschaftsstadt Krems zu einem pharmazeutischen Hochtechnologiestandort von europäischem Rang", so der Stadtchef. Mit Krems verstärkt MSD seine Präsenz in Österreich. Bisher war man nur in Wien vertreten.

Krems beheimatet mehrere renommierte Universitäten und hat in den vergangenen 20 Jahren ein gutes Image als Wirtschaftszentrum für Biotechnologie aufgebaut. „Damit bietet sich die großartige Chance, von innovativen Wissenschaften auf diesem Gebiet zu profitieren."

MSD Animal Health verfügt über zahlreiche globale Fertigungsstätten und ist führend in der Herstellung von Impfstoffen für Tiere mit einem globalen Spektrum an Medikamenten zur Bekämpfung von Tierseuchen.

Medizinische Forschung seit 100 Jahren

Seit mehr als 100 Jahren betreibt MSD medizinische Forschung und erzeugt Medikamente und Impfstoffe für viele schwere Krankheiten auf der Welt hergestellt. MSD Animal Health, in den USA und Kanada als Merck Animal Health bekannt, ist der weltweite Tiermedizin-Geschäftsbereich von MSD. Über ihr Engagement bei Science of Healthier AnimalsWZ bietet MSD Animal Health Tierärzten, Landwirten, Haustierbesitzern und Regierungen eine der größten Sortimente von Veterinärpharmaka, Impfstoffen und Lösungen für die Gesundheitsverwaltung.

MSD Animal Health widmet sich der Erhaltung und Verbesserung der Gesundheit, des Wohlbefindens und der Leistung von Tieren. Das Unternehmen investiert laufend in Forschungs- und Entwicklungseinrichtungen und eine moderne weltweite Lieferkette. MSD Animal Health ist in mehr als 50 Ländern vertreten, ihre Produkte in etwa 150 Märkten erhältlich sind.

www.msd-animal-health.com

Pharmakonzern investiert 430 Mio Euro in Krems