10.07.2017 - Service Center Bauen feierlich eröffnet

Ein Meilenstein im Sinne der Verwaltungsreform und ein Qualitätssprung in Sachen Kundenservice stellt das neue Service Center Bauen dar. Beim Tag der Kremser anlässlich der offiziellen Eröffnung konnten sich die Kremserinnen und Kremser selbst ein Bild machen.

„Wer bauen will, muss zunächst viele Behördenwege erledigen, bevor er sein Vorhaben realisieren kann. In Krems sind diese Wege ab sofort sehr kurz", freut sich Bürgermeister Dr. Reinhard Resch bei der offiziellen Eröffnung. „Die öffentliche Verwaltung nimmt immer mehr die Rolle eines modernen Dienstleisters ein. Mit dem Service Center Bauen haben wir einen wichtigen Meilenstein im Sinne der Vewaltungsreform und Kundenorientierung gesetzt", so der Stadtchef.

Viele interessierte Bürgerinnen und Bürger nützten beim Tag der Kremser am Eröffnungstag die Gelegenheit, einen Blick hinter die Kulissen zu werfen. Die MitarbeiterInnen der einzelnen Dienststellen luden zu Vorträgen, Präsentationen du Führungen durch das Haus, stellten den Online-Flächenwidmungsplan vor und standen in Sachen Ortsbildfragen und Bauklassen Rede und Antwort.

Gesamtinvestition: 3,3 Millionen Euro

Das Service Center Bauen wurde in nur 14 Monaten Bauzeit errichtet. Neben dem Neubau umfasst das Projekt die Erneuerung von Betriebsräumen, Werkstätten und Garagen für Wasserwerk und Elektroabteilung und die Modernisieurung der bestehenden Büroräume. Über 70 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind am Standort in der Bertschingerstraße 13 beschäftigt, darunter 26 MitarbeiterInnen, die aus Anlagenrecht, Liegenschaftsbewirtschaftung und Wirtschaftsservicestelle übersiedelt sind.

Service Center Bauen feierlich eröffnet