05.08.2016 - Bundeskanzler Kern auf Krems-Besuch

Der Wirtschaftsstandort stand im Zentrum des Interesses beim Besuch von Bundeskanzler Mag. Christian Kern in Krems. Die Stadtspitze, angeführt von Bürgermeister Dr. Reinhard Resch, empfing den Regierungsschef im Kremser Vorzeigebetrieb Stiefler.

Welche Faktoren machen den Erfolg eines traditionsreichen Familienbetriebes aus und welche Rahmenbedingungen braucht es, damit das Unternehmen auch in der nächsten Generation erfolgreich wirtschaften kann? Diese und andere Fragen stellte Bundeskanzler Mag. Christian Kern an Geschäftsführer Mag. Walter Stiefler. Beim Rundgang durch den Betrieb nutzte er die Gelegenheit zu persönlichen Gesprächen mit den Mitarbeitern, erkundigte sich über die aktuelle Lage am Arbeitsmarkt, über Ausbildungsmöglichkeiten, Karrierechancen und vieles mehr.

Im Gespräch mit Bürgermeister Dr. Reinhard Resch ging es außerdem um die enge wirtschaftliche Zusammenarbeit im Zentralraum St. Pölten - Krems und gemeinsame Initiativen mit dem AMS. Die Firma Stiefler wurde 1949 gegründet und steht in dritter Generation unter der Führung der Brüder Mag. Walter und DI Ulrich Stiefler.

Das Unternehmen beschäftigt 120 Mitarbeiter. Stiefler investiert laufend in innovative Technologie und Qualität, zuletzt flossen 10 Millionen in eine neue Eloxieranlage und ein automatisiertes Auslieferungslager. Höchster Wert wird auf Umweltanliegen und Fachkräfteausbildung gelegt. Jedes Jahr finden mindestens drei bis vier Lehrlinge einen Ausbildungsplatz bei Stiefler.

 ... weitere Fotos

Bundeskanzler Kern auf Krems-Besuch