21.11.2014 - Kräftige Impulse für Wirtschaftsstandort Krems

Voest-Vorstandsdirektor Dr. Peter Schwab präsentiert aktuelle Projekte. Ein Großauftrag in China über 6, Millionen Euro und derzeit laufende Investitionen in eine neue Produktionsanlage.

Positive Nachrichten brachte DI Dr. Peter Schwab, neuer Vorstandsvorsitzender der Voestalpine Metal Forming Division mit Sitz in Krems, beim Treffen mit Bürgermeister Dr. Reinhard Resch als „Einstandsgeschenk" mit

Die Voestalpine Krems hat einen 6,5 Millionen schweren Großauftrag an Land gezogen: ein 4000 Tonnen schweres Hochregallager für einen Kunden aus China. Die Lieferung und Montage wird zwischen Februar und August 2015 über die Bühne gehen. Mit diesen erfreulichen Fakten begrüßte der neue Vorstandsvorsitzende der Voestalpine Metal Forming, DI Dr. Peter Schwab, die Abordnung der Stadt Krems, bestehend aus Bürgermeister Dr. Reinhard Resch, StR Dr. Erwin Krammer und StR Dr. Wolfgang Chaloupek, im Werk der Voestalpine Krems. Gleichzeitig informierte er über weitere Großprojekte wie die neue Rollprofilieranlage, die voraussichtlich im Februar 2015 in Betrieb gehen wird und der Herstellung von Produkten für die Bau-, Energie- und Mobilitätsbranche dient. Es ist dies die größte Rohranlage Europas. Das Gesamtinvestitionsvolumen beträgt 6 Millionen Euro. Beim Rundgang durch das Werk kamen darüber hinaus noch das geplante Logistikkonzept der Voestalpine Krems sowie der aktuelle Status der Hochwasserschutzmaßnahmen zur Sprache.

Die Voestalpine Metal Forming ist eine von vier Divisionen des Voestalpine-Konzerns. Zentrale der Metal Forming Division ist Krems, von hier aus werden die Aktivitäten der Tochtergesellschaften (unter anderem die Voestalpine Krems und die Voestalpine Krems Finaltechnik) weltweit gesteuert

Kräftige Impulse für Wirtschaftsstandort Krems

Foto: Walter Tesch (HIB), Mag. Klaus Stachelberger (Voestalpine Krems), StR Dr. Wolfgang Chaloupek, StR Erwin Krammer, Dr. Matthias Slatner (Stadt Krems), Bürgermeister Dr. Reinhard Resch, Dr. Peter Schwab (Voestalpine Metal Forming), DI Werner Suppan, Stefan Pfeifer und DI Günter Felderer (Voestalpine Krems).