24.07.2014 - „Neunteufel“ feiert 100. Geburtstag

Bgm. Dr. Resch würdigt „unverwechselbaren Traditionsbetrieb"

Der 100. Geburtstag der Eisenwarenhandlung Neunteufel war Anlass für ein Firmenfest mit allen Mitarbeitern und den früheren Geschäftsinhabern. Bürgermeister Dr. Reinhard Resch verlieh aus diesem Anlass hohe Auszeichnungen der Stadt.

„Allein die Tatsache, dass ein Familienunternehmen über so viele Jahre Bestand hat, ist in unserer schnelllebigen Zeit bemerkenswert. Doch die Firma Neunteufel zeichnet sich besonders durch hohe Spezialisierung, fundiertes Wissen der Mitarbeiter und durch eine außergewöhnliche Bereitschaft aus, jeden Kundenwunsch zu erfüllen und für jedes Problem eine Lösung zu finden", beschreibt Bürgermeister Dr. Reinhard Resch das traditionsreiche Geschäft in der Unteren Landstraße in seinen charakteristischsten Merkmalen.

Die besonderen Qualitäten des Traditionsbetriebes drücken sich in einer äußerst hohen Kundenzufriedenheit aus und machen das Unternehmen unverzichtbar im Geschäftslebens der Kremser Innenstadt. Diese Verdienste wurden von Bürgermeister Dr. Reinhard Resch und Wirtschaftsstadtrat Erwin Krammer bei der Feier im Gasthaus Klinglhuber besonders gewürdigt: Sie verliehen die goldene Ehrennadel mit Lorbeer an Geschäftsinhaber Johann Wölfl und an dessen Vorgänger, Herta Dimmel und Anton Neunteufel.

Wölfl ist in vierter Generation Geschäftsinhaber der Firma Neunteufel. 2003 hat er den Betrieb von den Geschwistern Dimmel und Neunteufel übernommen. Die Eisenwarenhandlung am Standort besteht seit 1727, im Jahr 1914 erwarb die Familie Neunteufel das Unternehmen. Heute sind acht MitarbeiterInnen (darunter eine Frau) beschäftigt.

„Neunteufel“ feiert 100. Geburtstag

Foto: Bürgermeister Dr. Reinhard Resch, Anton Neunteufel, Herta Dimmel, Johann Wölfl, StR Erwin Krammer (von links).