01.04.2014 - Neue Kläranlage: Probebetrieb angelaufen

Endgültiger Abschluss der Bauarbeiten 2015 geplant

Seit drei Monaten läuft die neue Kläranlage des Gemeindeabwasserverbandes (GAV) im Probetrieb. Beim Lokalaugeschein informierten sich Bürgermeister Dr. Reinhard Resch und die Mandatare über den aktuellen Stand der Bauarbeiten.

Zurzeit wird mit Hochdruck an der Abtragung der alten Faultürme gearbeitet. Noch dieses Jahr sollen die drei Vorklärbecken fertiggestellt und die Sanierung der Maschinen- und Gerätewerkstatt abgeschlossen sein. Weiters folgen die Errichtung einer modernen Fäkal- und Räumgutübernahmestation und einer neuen Hackgutheizanlage. GAV-Geschäftsführer DI Stefan Tiefenbacher führte die Mandatare durch die Baustelle und erklärte ihnen auch die wichtigsten Parameter des Abwasserreinigungsprozesses.

In der GAV-Kläranlage werden die Abwässer von 18 Mitgliedgemeinden gereinigt. Die Bauarbeiten für die neue Anlage starteten im April 2010, im kommenden Jahr ist die Fertigstellung geplant. Die geplanten Kosten für die Modernisierung betragen 45 Millionen Euro.

Neue Kläranlage: Probebetrieb angelaufen

GAV-Geschäftsführer DI Stefan Tiefenbacher (2. von links) führte die Mandatare über die Baustelle der Kläranlage. Von Links: Adolf Krumbholz, Mag. Wolfgang Mahrer, Mag. Klaus Bergmaier, Werner Stöberl, Vizebürgermeister Gottfried Haselmayer und Bürgermeister Dr. Reinhard Resch.