26.02.2014 - Info-Veranstaltung: Kaufkraft in Krems

Stadt Krems lädt zur Präsentation der aktuellen Kaufkraftstromanalyse

Wie hoch ist die Kaufkraft der Kremser Haushalte und wieviel Geld wird in der Stadt für den Einkauf ausgegeben? Die aktuelle Kaufkraftstromanalyse enthält viele interessante Details zum Einkaufsverhalten in Krems. Näheres erfahren Interessierte beim Info-Abend am 6. März an der Fachhochschule Krems.

Nach sieben Jahren gibt es wieder neue Untersuchungsergebnisse über Kaufkraftströme, Einzelhandelsstrukturen und die Aufenthalts- und Einkaufsqualität in Niederösterreichs Städten. In Krems liegt die einzelhandelsrelevante Kaufkraft aller Haushalte bei 134, 4 Millionen Euro, was ein leichtes Plus von 0,7 Prozent gegenüber 2006 und Platz 4 in Niederösterreich ergibt. 120,4 Mio. Euro von diesem Volumen bleiben in der Stadt. Das bedeutet: Mit einer Eigenbindung von 90 Prozent liegt Krems an dritter Stelle in Niederösterreich nach Wiener Neustadt und St. Pölten.

Diese und viele weitere Fakten hat die Firma CIMA für die Kaufkraftstromanalyse im Auftrag des Landes NÖ und der Wirtschaftskammer NÖ erhoben. Am Donnerstag, 6. März, lädt die Stadt interessierte Bürgerinnen und Bürger zur Präsentation der Analyse und zur anschließenden Diskussion auf den Campus Krems.

„Kaufkraft in Krems", Donnerstag, 6. März, 18.30 Uhr,
IMC Fachhochschule Krems, Campus krems, Veranstaltungssaal im Trakt G1.

Anmeldung

bis 3. März: praesidial@krems.gv.at .

Info-Veranstaltung: Kaufkraft in Krems