20.12.2013 - Tiefgarage beim Steinertor als Thema bei Rundem Tisch

Alle Fragen rund um die Idee einer Tiefgarage beim Steinertor sollen im Jänner bei einem Runden Tisch näher erörtert werden. Bürgermeister Dr. Reinhard Resch lädt dazu alle Beteiligten ein.

„Es gab ja schon in der Vergangenheit mehrere Projekte zu einer Parkgarage beim Steinertor. Dieser Platz direkt am Eingang zur Fußgängerzone bietet sich ideal an", sagt Bürgermeister Dr. Reinhard Resch, der nun alle Beteiligten an einen Tisch bringt. Neben Initiator Othmar Seidl kommen der höchste Verkehrsplaner des Landes, Univ.-Prof. Dr. Friedrich Zibuschka, private Investoren und ressortzuständige Stadtpolitiker und Beamte zusammen, um alle offenen Fragen zu diskutieren. „Es wird um die Finanzierung des Projekts selbst gehen, zu dem mir noch keine Informationen vorliegen, wir werden uns aber vor allem mit vielen weiteren Fragen beschäftigen, die noch offen sind.

Der Bau der Tiefgarage macht viele weitere Investitionen notwendig", so Resch. Dazu gehören Maßnahmen im Straßenbau, die Platzgestaltung am Südtirolerplatz und Fragen, wie etwa der Umgang mit den Österreichhallen, die durch die Verlängerung und Anbindung der Utzstraße an die Bundesstraße 3 zu klären sind. Die Verlegung des Stadions sei kein Thema. „Fest steht auf jeden Fall, dass die Finanzierung des Hochwasserschutzes absolute Priorität hat", erklärt Resch. „Daran werden wir nicht rütteln. Andere Projekte müssen wir nachreihen."

Der Runde Tisch findet am 27. Jänner im Rathaus statt.