08.11.2013 - Innenstadtbetriebe setzen auf Nachhaltigkeit

Bürgermeister Dr. Reinhard Resch begrüßt Initiative „Fair mit Flair"

„Fair mit Flair" nennt sich das neu gegründete Netzwerk, zu dem sich neun Unter-nehmen der Innenstadt zusammengeschlossen haben. Ziel ist es, mit nachhaltigen und qualitätsvollen Produkten und Dienstleistungen innovative Impulse im Stadtzentrum zu setzen.

Bürgermeister Dr. Reinhard Resch begrüßt diese Initiative: „Die Plattform hat damit einen neuen - urbanen - Trend aufgespürt und kommt dem Wunsch vieler Kunden nach Nachhaltigkeit, Qualität und Individualität sehr entgegen. Ich bin überzeugt, dass damit neue Impulse zur Belebung der Innenstadt gesetzt und neue Anziehungspunkte geschaffen werden." Wirtschaftsstadtrat Erwin Krammer: „Die Altstadt mit ihren besonderen Ambiente eignet sich hervorragend für Initiativen dieser Art. Anderes zu bieten, um sich von großen Konzernen zu unterscheiden, ist ein Erfolgsfaktor, der durch einen gemeinsamen Auftritt noch verstärkt wird."

Neun Betriebe präsentieren sich derzeit unter der Marke „Fair mit Flair". „Wir setzen auf Qualität und vermitteln in unseren Lokalen und Geschäften jenes Flair, das die Kremser Altstadt so einmalig macht", sagt Gründerin Monika Seyrl von der Galerie Kre Art (Wegscheid). Weitere „Fair mit Flair"-Partner der ersten Stunde: Evi Naturkost (Utzstraße), GEA (Wegscheid), Moyome (Obere Landstraße), Sinnlich (Utzstraße), Sonnentor (Schwedengasse), Styx (Obere Landstraße), Weltladen (Margaretenstraße) und Woraczicky (Göglstraße).

Innenstadtbetriebe setzen auf Nachhaltigkeit

Foto: Bürgermeister Dr. Reinhard Resch und Stadtrat Erwin Krammer beglückwünschen Monika Seyrl zur Idee der neuen Initiative „Fair mit Flair".