22.10.2013 - Bürgermeister Dr. Reinhard Resch „on tour“

bei der Metadynea Austria und der PRC GmbH

Im Sommer ging die Dynea Holding samt der Dynea Austria ins Eigentum des russischen Chemiekonzerns Metafraxüber. Dynea Austria firmiert ab November 2013 unter dem Namen Metadynea Austria GmbH. Wie sich diese jüngsten Entwicklungen auf den renommierten Chemiestandort Krems auswirken, war Hauptthema des Treffens von Bürgermeister Dr. Resch und dem Kremser Wirtschaftsbeirat mit den Vertretern des Unternehmens, Geschäftsführer Dr. Ralph Theuer und DI Richard Schulz. Theuer betonte, dass der neue Eigentümer stets ein klares Bekenntnis zum Standort Krems abgegeben hat. Krems werde als Entwicklungszentrum für den gesamten Konzern sogar aufgewertet werden.

Im Zuge der Übernahme wurde ein Bereich der Dynea Austria ausgegliedert und mit 12 Mitarbeitern in die PRC GmbH übergeführt. Geschäftsführerin Claudia Eigner präsentierte das junge Unternehmen, das eines von acht Standorten der „Dynea Prefere Resins" ist, dem europäischen Marktführer im Bereich Phenolharze. Die Produkte der PRC finden Anwendung in der Isolierung (Glas- und Steinwolle), im Baubereich (Glasfaservlies) und in verschiedenen technischen Bereichen.

Bürgermeister Dr. Reinhard Resch „on tour“ bei der Metadynea Austria und der PRC GmbH