15.04.2013 - Neues BTZ Bürogebäude in Betrieb genommen

Ecoplus investierte 1,7 Millionen Euro in die thermische Sanierung des ehemaligen Eybl-Büroturms im Industriegebiet. Zwei neue Mieter haben mit ihren Firmen und insgesamt 12 Mitarbeitern ihre Büros bereits bezogen.

Zu Beginn des Jahres 2012 startete ecoplus den Umbau des ehemaligen „Eybl-Büroturms". Gleichzeitig stand eine umfassende thermische Sanierung des aus den 1980er Jahren stammenden Gebäudes an. „Der neue Mieter, die Firma Metrans, ist schon eingezogen und hat bereits elf Arbeitsplätze in Krems geschaffen worden. Mit Transporte Heribert Cudy zieht ein weiteres innovatives Einzelunternehmen in das BTZ Gebäude", freut sich Wirtschaftslandesrätin Dr. Petra Bohuslav.

Mit den beiden Firmen sind bereits 25 Prozent der vermietbaren Fläche (1.320 Quadratmeter) in Verwendung. Aufgrund der laufenden Anfragen nach Büroflächen strebt die Wirtschaftsagentur des Landes Niederösterreich bis Jahresende eine Auslastung von 50 bis 60 Prozent an. Das RIZ-Nord sowie die BTZ GmbH, in dem seit 2010 Fresenius beheimatet ist, sind die bedeutendsten Institutionen des Technopolstandorts Krems. Seit dem Start des Technopolprogramms 2004 wurden hier 60 Projekte mit einem Volumen von 29 Millionen Euro umgesetzt. „Insgesamt sind 230 Personen hier beschäftigt, davon arbeiten über 100 in der Forschung", so Bohuslav. Bürgermeister Dr. Reinhard Resch: „Krems hat sich in den vergangenen Jahren als Top-Standort für innovative Unternehmen etabliert. 230 Arbeitsplätze am Technopol Krems unterstreichen diese Entwicklung. Mit dem neuen adaptierten Bürogebäude setzen wir nun einen weiteren Akzent, schaffen einen weiteren Anziehungspunkt für ansiedlungswillige Unternehmen und somit neue Arbeitsplätze."

 

Neues BTZ Bürogebäude in Betrieb genommen