20.03.2013 - Wasserwerk baut 3 Kilometer Leitungen

Stadt Krems investiert heuer 940.000 Euro in die Wasserversorgung

Jeder Kremser und jede Kremserin verbraucht täglich 140 Liter Trinkwasser. Das Wasserwerk der Stadt Krems sorgt mit laufenden Investitionen dafür, dass dies stets „im Handumdrehen" zur Verfügung steht. Zahlreiche Instandhaltungsprojekte sind im heurigen Jahr vorgesehen.

350 Meter neue Wasserhauptleitungen, Sanierung und Erneuerung von 2,8 Kilometer des Wasserrohrnetzes, 100 neue Wasserhausanschlüsse mit einer Gesamtlänge von 500 Metern, 20 neue Hydranten: Das ist die Aufgabenliste des Wasserwerks Krems für das heurige Jahr. Diese Investitionen sind notwendig, um die Versorgung der Kremser Haushalte mit dem kostbaren Nass in der hohen Qualität sicher zu stellen. Die Arbeiten finden in zahlreichen Stadtteilen statt. Derzeit werden Leitungen in der Fußgängerzone und in der Dinstlstraße saniert, demnächst werden die Projekte in Lerchenfeld fortgesetzt, die im Vorjahr begonnen haben (Hetzendorfer Gasse, Wasendorfer Straße, Egerländergasse und Schmidhüttenstraße). Weitere Maßnahmen betreffen Straßenzüge am Steindl / Langenloiser Straße, und im Stadtzentrum (Schießstattgasse, Wachtbergstiege und Kreuzbergstraße sowie Heinemannstraße, Roseggerstraße und Gartenaugasse), Klomserstraße, Steiner Kellergasse und Sandlstraße. Die Investitionen in die Instandhaltung machen rund 840.000 Euro aus, die Kosten für die neuen Leitungen betragen rund 105.000 Euro.

22. März: Internationaler Tag des Wassers

Am kommenden Freitag, 22. März, wird weltweit der „Tag des Wassers" begangen. „Ein guter Anlass, sich die Bedeutung von Wasser als Lebensgrundlage und Lebensmittel ins Bewusstsein zu rufen, aber auch um sich die Leistungen vor Augen zu halten, die notwendig sind, um die reibungslose und

qualitätsvolle Versorgung mit dem kostbaren Nass zu erbringen", sagt Vizebürgermeister Gottfried Haselmayer. Das Wasserwerk Krems fördert jedes Jahr 2,6 Millionen Kubikmeter Trinkwasser, jeden Tag verbraucht die Stadt Krems rund 8500 Kubikmeter, jeder Kremser braucht täglich 140 Liter hochwertiges Trinkwasser.

Wasserwerk baut 3 Kilometer Leitungen