26.02.2013 - Job-Chancen für SchulabbrecherInnen: Info-Veranstaltung am 27. Februar

Der Kremser Wirtschaftsbeirat und das AMS Krems starten Projekt „Neuorientierung".

„Wirtschaft und Arbeit sind die großen Schwerpunkte der neuen Stadtregierung", sagt Bürgermeister Dr. Reinhard Resch. „Ein besonderes Augenmerk legen wir auf die jungen Menschen. Null Prozent Jugendarbeitslosigkeit ist daher ein erklärtes Ziel", so Resch. Laut Statistik bricht fast die Hälfte der Oberstufen-Schüler ihre schulische Ausbildung ab. Für die meisten Betroffenen und ihre Familien eine sehr belastende Situation. „Das muss es aber nicht", meint DI Walter Stiefler vom Kremser Wirtschaftsbeirat, der in seinem Unternehmen mit vielen Jugendlichen zu tun hat. „Vielmehr ist diese Situation als Chance zu sehen für einen Neustart, etwas anderes auszuprobieren und sich beruflich ganz neu zu orientieren. Und auch die Wirtschaft braucht die Jugend", betont Stiefler.

Aus diesem Grund startet er als Obmann des Kremser Wirtschaftsbeirats (KWB) in Zusammenarbeit mit dem AMS Krems eine neue Initiative, die genau auf die Zielgruppe der Schulabbrecher ausgerichtet ist. Am Mittwoch, 27. Februar, sind junge Menschen, die noch nicht wissen, welchen Berufsweg sie einschlagen möchten, in die Geschäftsstelle des AMS Krems eingeladen. Ab 15 Uhr stellen zwölf Mitgliedsbetriebe des KWB unterschiedlichste Berufsbilder vor und bieten gleich die Möglichkeit, sich für die eine oder andere Lehrstelle zu bewerben.
„Berufliche Neuorientierung - Neue Chancen für Schulabbrecher"

Mittwoch, 27. Februar, 15 Uhr, AMS Krems, Südtioler Platz 2

Job-Chancen für SchulabbrecherInnen: Info-Veranstaltung am 27. Februar

Bürgermeister Dr. Reinhard Resch, Walter Stiefler (KWB) und Leopold Lehner (Geschäftsstellenleiter AMS Krems) laden Jugendliche und ihre Freunde und Eltern am 27. Februar ins AMS Krems