18.10.2012 - Senioren-WM im Fechten eröffnet

700 Teilnehmer aus 45 Nationen zu Gast in Krems

Mit Musik, Tanz und Akrobatik begrüßte Krems seine sportlichen Gäste aus 45 Ländern der Welt: Die Eröffnung der „Fencing Masters World Championships" gestaltete sich zu einem bunten und fröhlichen Fest.

Zur Eröffnung der Senioren-Weltmeisterschaften im Fechten standen Volkstanz, akrobatische Tanzeinlagen und Bühnenfechten auf dem Programm. Akteure waren der Wachauer Heimat- und Trachtenverein, die Tanzgruppe „Emotion Drop Art" und junge Schauspieler aus Wien. Die offiziellen Eröffnungsworte sprach Bürgermeisterin Inge Rinke: „Wir sind stolz, so viele Gäste aus der ganzen Welt bei uns begrüßen zu dürfen."

Wer internationale Kampfluft schnuppern möchte, hat bis 21. Oktober in der Sporthalle Krems dazu Gelegenheit. Rund 700 Teilnehmer aus 45 Ländern sind angereist, um den Senioren-Weltmeistertitel in den klassischen Bewerben Florett, Degen und Säbel zu holen. Sowohl bei den Damen als auch bei den Herren wird in drei Altersklassen gekämpft. 17 Bahnen stehen den Fecht-Masters in der Sporthalle zur Verfügung.

Josef Poscharnig, Aushängeschild des Kremser Fechtsports, ist nicht nur für die Organisation der Weltmeisterschaften verantwortlich, er nimmt auch als einer der drei Kremser „Musketiere" aktiv an der WM teil. Außer ihm sind die Brüder Friedrich und Andreas Hrubesch im Kampf um die Medaillen mit dabei.

Mehr Information: www.fencingveterans2012.com

Senioren-WM im Fechten eröffnet

Foto: Bunt und fröhlich wurde die Senioren-WM im Fechten in der Kremser Sporthalle eröffnet.