26.09.2012 - Auszeichnung für Rauchfangkehrermeister

Herwig Fröch erhielt die Ehrennadel in Gold mit Lorbeer.

Auch wenn er bereits seit einigen Jahren im „Ruhestand" ist, wirkt Herwig Fröch nach wie vor im Rauchfangkehrer-Unternehmen mit. Bürgermeisterin Inge Rinke dankte ihm nun für sein Engagement in Sachen Brandschutz und die Jahrzehnte lang bestehende Zusammenarbeit mit der Verwaltung und Wirtschaft.

Die lange Tradition des Familienunternehmens Fröch lässt sich daraus ablesen, dass in zwei Jahren das 150-Jahr-Jubiläum gefeiert wird. Herwig Fröch führte bis vor sechs Jahren den Betrieb in vierter Generationen, ehe er die Agenden offiziell an seinen Sohn, Herwig Fröch junior, übergab. Seit 1900 ist das Unternehmen am Dominikanerplatz angesiedelt. Im Laufe der Jahrzehnte wurde der Aktionsradius mehr und mehr erweitert. Heute betreut die Firma Fröch mit 17 Mitarbeitern ein großes Einzugsgebiet mit 2200 Haushalten. Gemeinsam mit Wirtschaftsstadtrat Erwin Krammer bedankte sich Bürgermeisterin Inge Rinke für den Einsatz von Herwig Fröch senior in Sachen Brandschutt und Sicherheit und verlieh ihm das Ehrenzeichen der Stadt Krems in Gold mit Lorbeer.

Auszeichnung für Rauchfangkehrermeister

Foto: Bürgermeisterin Inge Rinke verlieh Herwig Fröch senior (2. von links) das goldene Ehrenabzeichen der Stadt Krems. Wirtschaftsstadtrat Erwin Krammer, Sohn Herwig Fröch jun. und Gattin Brigitte gratulierten.