17.07.2012 - Ehrung für DI Werner Retter

Ziviltechniker erhielt die Ehrennadel in Gold mit Lorbeer

Krems - DI Werner Retter ist seit 1974 als Ziviltechniker in Krems tätig. Bürgermeisterin Inge Rinke bedankte sich gemeinsam mit Wirtschaftsstadtrat Erwin Krammer für seine Verdienste um die Stadt Krems mit der Ehrennadel in Gold mit Lorbeer.

DI Werner Retter gründete 1974 ein Ziviltechnikerbüro in Krems, das heute ein breites Spektrum an Ingenieurleistungen abdeckt. Die wesentlichen Sparten sind der konstruktive Ingenieurbau, Verkehrsplanung, Wasserbau und Umweltschutz. Ein Meilenstein in der Firmengeschichte war die Nominierung für den Staatspreis „Consulting" im Jahre 1998 für das Projekt „Hochwasserschutz Krems-Stein". Weitere wichtige Projekte in Krems waren der Ausbau des Donauhafens, die Straßenplanung an der Schütt und die damit verbundene Erschließung des Gewerbeparks und diverse statische Planungen, wie zum Beispiel beim Seniorenheim Ringstraße. Das Zivilingenieurbüro Retter und Partner beschäftigt derzeit 50 Mitarbeiter.

Ehrung für DI Werner Retter