12.07.2012 - Bürgermeisterin Rinke auf Betriebsbesuch

Mierka Donauhafen empfing Kremser Stadtspitze

Hubert Mierka, Inhaber der Mierka Donauhafen Gesellschaft, lenkt seit den 80iger Jahren die Geschicke des traditionsreichen Unternehmens. Bei einem Betriebsbesuch konnten sich Bürgermeisterin Inge Rinke und Wirtschaftsstadtrat Erwin Krammer von der positiven Entwicklung des Logistikstandortes Krems überzeugen.

„Der Donauhafen und die Stadt Krems sind seit jeher eng miteinander verbunden. Deshalb hat die positive Entwicklung als Logistikstandort auch direkte Auswirkungen auf die Stadt Krems", betont Bürgermeisterin Inge Rinke die gute Zusammenarbeit.

Bereits 1939 hat Karl Mierka das Unternehmen unter dem Namen Karl-Mierka Lagerei- und Umschlagsbetriebe Donauhafen Krems gegründet. Parallel dazu baute die Stadt den Donauhafen sukzessive aus. Seit über 70 Jahren besteht diese gemeinsame Verbindung und sie hat sich mit der Gründung der Kremser Hafen- und Industriebahn GmbH, kurz HIB, als hundertprozentige Tochter der Stadt Krems weiter vertieft.

Der Mierka Donauhafen beschäftigt rund 70 Mitarbeiter und verknüpft als Logistik-Dienstleister die Verkehrsträger Binnenschiff, Bahn und LKW.

Bürgermeisterin Rinke auf Betriebsbesuch

Foto: Hubert Mierka führte Bürgermeisterin Inge Rinke und Stadtrat Erwin Krammer durch das Gelände des Donauhafens.