08.03.2012 - Betriebsbesuch bei Fresenius

Bgm. Inge Rinke überzeugte sich von der Innovationskraft des Unternehmens.

Krems - Gemeinsam mit dem Kremser Wirtschaftsbeirat stattete Bürgermeisterin Inge Rinke Fresenius Medical Care Adsorber Tec GmbH einen Besuch ab und gewann einen Einblick in die Innovationskraft des High-Tech-Unternehmens.

Fresenius Medical Care entwickelt und produziert am Standort Krems Medizinprodukte, die zur Blutreinigung schwer kranker Menschen eingesetzt werden. Mittlerweile zählen bereits mehr als 40 hochqualifizierte Mitarbeiter zum regionalen Team. Bei einem gemeinsamen Rundgang wurden die Chancen und Anforderungen für eine weiterhin positive Entwicklung der Medizintechnik- und Biotechnologiebranche in Krems diskutiert.

General Manager Dr. Wolfram Strobl betonte die Wichtigkeit der universitären Forschungs- und Ausbildungsmöglichkeiten im Umfeld.

Betriebsbesuch bei Fresenius

Foto (von links nach rechts):

  • Christine Pölleritzer (Kremser Wirtschaftsbeirat)
  • Dr. Wolfram Strobl (General Manager Fresenius Medical Care)
  • Bürgermeisterin Inge Rinke
  • DI Walter Stiefler (Leiter Kremser Wirtschaftsbeirat)
  • Dr. Ralf Egner (Leiter Quality)
  • Sabine Stögerer (Manager Human Resources)
  • Dr. Hans-Peter Leinebach (Leiter Forschung & Entwicklung)
  • Dr. Christine Gillen (Leiter Product Center)
  • Ferry Fessl (Leiter Produktion)