04.07.2011 - Pre-Opening: Schifffahrts- und Welterbezentrum Wachau

Betrieb erfolgreich angelaufen / Offizielle Eröffnung im September

Krems - Das „Tor der Wachau" hat rechtzeitig zu Beginn der Sommersaison seinen Betrieb aufgenommen. Beim „Pre-Opening" konnten sich die Gäste von dem gelungenen Gesamtkonzept überzeugen.

Ein Café-Restaurant mit Blick auf die Donau, Ticketschalter für Schiffsreisen, eine Vinothek, eine Tourismus-Infostelle und eine Geschenkboutique mit Produkten aus der Region - das alles erwartet Gäste und Einheimische im neuen „Tor der Wachau", das seinen Betrieb bereits aufgenommen hat. Der künstlerisch-literarische Teil des neuen Schifffahrts- und Welterbezentrum erhält in den kommenden Wochen noch seinen Feinschliff, sodass die feierliche Eröffnung im September stattfinden kann. „Das Welterbezentrum steht für alles, worauf wir in unserer Region so stolz sein können: Die schöne Donau, den guten Wein, das tolle gastronomische Angebot und die einzigartige Naturlandschaft. Das symbolträchtige ‚Tor der Wachau' verbindet die 13 Wachaugemeinden miteinander und stellt so einen erheblichen Faktor für den Tourismus dar. Aber auch die Kremserinnen und Kremser sollen sich hier wohlfühlen und viele schöne Stunden direkt an der Donau genießen", so Bürgermeisterin Inge Rinke beim Pre-Opening.

Das neue Zentrum bietet Gästen ein breites Sortiment an Leistungen: So betreibt der Tourismusverband Donau Niederösterreich in Kooperation mit dem Krems Tourismus einen Infobereich. Am Ticketschalter der Brandner Schifffahrt und der DDSG Blue Danube können Reisende ihre Schifffahrtstickets lösen. Den Gastronomiebereich unter dem Namen „Wellenspiel" betreiben Otto Raimitz und Johann Reis ganzjährig. In der Geschenkboutique gibt es Produkte aus der Region und die Vinothek bietet Spitzenweine zum Ab-Hof-Preis.

Pre-Opening: Schifffahrts- und Welterbezentrum Wachau